Sardinien - ein Kontinent im Mittelmeer


Als Gott Sardinien schuf, so die Sage, nahm der Herr ein bisschen von allem, was er sich bisher an herrlichen Dingen ausgedacht hatte, und verstreute seine Schätze über die Insel - es entstand ein märchenhaftes Mosaik aus Wasser und Land, ein kleiner Kontinent im Mittelmeer.
Die Reise nimmt mit in die leuchtend weißen Granitlandschaften des Nordens, nur eine Handvoll Kilomenter von Korsika getrennt. Sie quert weites Hügelland und steigt auf zu den ursprünglichen und spröden Gebirgen des Inselinneren. Sie berührt die Giaras, einsame Tafelberge mit halbwilden Pferden, pulsierende Städte und Strände, die kaum Wünsche offen lassen.
Immer war die Insel Spielball fremder Mächte. " Wer über's Meer kommt, will uns bestehlen", so lautet ein altes sardisches Sprichwort. All diese Eroberer hinterließen ihre Spuren.
Mache Ruinen vorgeschichtlicher Heiligtümer sind 5500 und mehr Jahre alt und damit weit älter als die Cheopspyramide. Über 3000 Nuraghen, geheimnisumwitterte Türme der vorzeit, sprenkeln heute noch das Land.

1 Abend, 26.03.2019,
Dienstag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Gerd Stein
115
Vortrag: 4,00 €
keine Anmeldung erforderlich