Myanmar -Impressionen von Mensch und Naur in einem buddhistischen Land.


Myanmar ist Asien von seiner besten Seite. Mehr als jedes andere Land Asiens konnte Myanmar, früher bekannt als Burma, seine Kulturen und Traditionen bewahren. es ist ein tief gläubiges, buddhistisches Land und bekannt wegen seiner Fülle an Sehenswürdigkeiten, interessanter Kulturen, den vielfältigen Naturschönheiten und vor allem wegen seiner charmanten und freundlichen Bewohner. Schwerpunkt des Vortrags sind. Yangon, das alte Rangun, mit der goldenen KUppel der Shwedagon-Pagode; es wird behauptet, dass sich hier mehr Gold befinden soll. als im Safe der Bank von England. Der TEmpelkomplex von Bagan ist zweifellos ein weiteres beeindruckendes Beispiel dieser Kultur. Die "goldene Stadt" Mandalay mit Umgebung und der Inle See mit seinen schwimmenden Gärten sind weitere  Höhepunkte dieses außergewöhnlichen Landes.
Durch seine politische Isolationist das Land stark verarmt; trotzdem  haben die Menschen ihren Seelenfrieden und Optimismus bewahrt. Diese Kraft schöpfen sie hauptsächlich aus dem Buddhismus.

Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich!

1 Abend, 11.02.2019,
Montag, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Gerd-Peter Lux
353
Seminarraum 1, Alte Post, Burgstraße 9, 63755 Alzenau
4,00
Schüler 2,00 €

Weitere Veranstaltungen von Gerd-Peter Lux

Hessisches Staatstheater Wiesbaden
105 23.01.19
Mi
Hessisches Staatstheater Wiesbaden
106 10.03.19
So