" Antikes Griechenland: Mythologie und Metaphysik"


Die gewöhnliche Ansicht lautet, das griechische Denken habe das mythologische Denken überwunden und habe sich zum wissenschaftlichen Denken herausgebildet. In diesem Vortrag soll gezeigt werden, dass der logische und spirtuelle Kern der Mythologie von der Metaphysik aufgenommen, bewahrt und vertieft worden ist. In dem Vortrag werden Dichter wie Homer, Hesiod und Solon kosmologisch-philosophische Denker wie Anaximander, Pythagoras und Heraklit und die Metaphysiker Parmenides, Platon und Aristotelees im Gesamtzusammenhang griechischen Denkens dargestellt. Ein Vortrag mit überraschenden Wendungen für unser modernes Denken, ein Vortrag, der zu einer Vertiefung einlädt.

Für diese Veranstaltung ist keine Anmeldung erforderlich.

1 Abend, 11.04.2018,
Mittwoch, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Ralph Wagner
347
Seminarraum 1, Alte Post, Burgstraße 9, 63755 Alzenau
4,00 € Schüler 2,00€
Belegung: