"Spessartin &Spessartit. Der Spessart - Mineralien, Gesteine, Bergbau, Steine & Erden"


Bei dem Vortrag werde ich mit einigen Bildern den Spessart als geologisches Glied der Mitteldeutschen Kristallinschwelle vorstellen. Dabei wird auch kurz auf die Geologie des Spessarts in den letzten 500 Millionen Jahre eingegangen, soweit dies zum Verständnis der Mineralien und Gesteine notwendig ist. Der flächenmäßig im Spessart sehr weit verbreitete Buntsandstein wird dabei auch einbezogen. Schwerpunkt sollen dabei bemerkenswerte Mineralien, Gesteine und deren Verwendung bilden:
* der Unterschied zwischen Spessartin und Spessartit.
* Der Steinbruch im Zechstein-Dolomit von Feldkahl/Rottenberg, dessen Felsen bei der Fa. Hufgard in Rottenberg zu Kalk gebrannt werden.
*Die Mainsande und -kiese enthalten Spuren von Gold.
*Die Autobahnbaustellen zwischen Aschaffenburg, Waldaschaff und Rohrbrunn.
*Der große Steinbruch im Rhyolith am Rehberg mit spektakulären Achaten.
*Die Pegmatite im Diorit von Dörrmorsbach - mit den nicht seltenen Seltenen Erden!
*Bergwerke wie die Grube Wilhelmine, aus der Kupfer gewonnen wurde.
Dabei sollen historische (Forscherpersönlichkeiten) und montane Gesichtspunkte Erwähnung finden.
Auch werden die Randgebiete wie die Mineralwassergewinnung erläutert und die bronzezeitliche Verwendung von "exotischen" Gesteinen des Spessarts runden die Betrachtungen ab.
Zum Schluss folgen einige Hinweise zur Literatur über den Spessart und zu Museen der Region.
Keine Anmeldung erforderlich.

1 Abend, 28.02.2018,
Mittwoch, 19:30 - 21:00 Uhr
1 Termin(e)
Joachim Lorenz
549
Rudolf-Wöhrl-Pavillion, Am Oberborn 1, 63791 Karlstein
4,00
; Schüler 2,00 €