Impressum

VHS Kahl-Alzenau-Karlstein e.V.
Wingertstraße 12
63755 Alzenau


Telefon 06023 7694

E-Mail: gsarich@web.de
Internet: vhs-kahl-alzenau-karlstein.de

vertreten durch:
Geschäftsführer Alfred Grandl

Vorstand
1. Vorsitzender:
Gerhard Sarich
Wingertstraße 12
63755 Alzenau
 
Eintragung im Vereinsregister:
Registergericht: Amtsgericht Aschaffenburg
Register-Nr.: VR 12345


Datenschutzbeauftragter: Gerhard Sarich
 
Gesamtlayout des Webauftritts:
vhs Kahl-Alzenau-Karlstein 

Haftungsausschluss:

Haftung für Inhalte
Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte können wir jedoch keine Gewähr übernehmen. Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.
 
Haftung für Links
Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.
 
Urheberrecht
Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

AGB

§1
Vertragsschluss

Der Vertrag kommt mit der Anmeldung des / der Teilnehmenden zu einer Veranstaltung zustande. Die Anmeldung zu einer Veranstaltung kann schriftlich, persönlich und telefonisch erfolgen. 
Anmeldungen sind nur erforderlich, wenn dies hinter dem Kurs vermerkt ist.

§2
Kursgebühren
Die Kursgebühren und die Zahl der Unterrichtseinheiten (UE) sind in den einzelnen Kursen vermerkt.
Schüler, Lehrlinge, Studenten und Arbeitslose erhalten gegen Vorlage des Ausweises auf alle Kurse über 45,00 €  eine Ermäßigung von 5,00 €.

§3
Mindestteilnehmerzahl, Preisanpassung
Die Mindestteilnehmerzahl pro Kurs beträgt in der Regel 8 Hörer.
Bei einer geringern Teilnehmerzahl behält sich die Vhs eine Preisanpassung vor.

§4
Bezahlung

Ohne Anmeldung:
Die Kurs- bzw. Semestergebühren sind am ersten Kursabend entweder in bar oder Scheck/Abbuchung zu entrichten. Eine Überweisung der Kursgebühren ist möglich.
Mit Anmeldung:
Die Teilnahmegebühr für eine Veranstaltung wird mit der Anmeldung zur Zahlung fällig.
Die Anmeldung ist verbindlich. Bei Nichtteilnahme besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühren. Auch die Nichtteilnahme an einem oder mehreren Kursabenden kann nicht vergütet werden.
Bei begonnen Kursen besteht kein Anspruch auf Rückerstattung der Kursgebühren.

§5
Rücktritt

Die Volkshochschule kann vom Vertrag zurücktreten, wenn
die Mindestteilnehmerzahl nicht erreicht wird der verpflichtete Dozent aus Gründen, die außerhalb der Risikosphäre der Volkshochschule liegen, verhindert ist.
In diesen Fällen wird die von den Teilnehmern entrichtete Gebühr zurückerstattet. Teilnehmende können bei Veranstaltungen, die an mehr als sieben Tagen stattfinden, bis zum Tag vor dem zweiten Unterrichtstermin durch schriftliche oder persönliche Erklärung zurücktreten.
In anderen Fällen ist ein Rücktritt nur bei Stellung einer Ersatzperson möglich.

§6
Prüfungen und Teilnahmebescheinigungen

Auf Wunsch wird eine Teilnahmebescheinigung ausgestellt, wenn die / der Teilnehmende mindestens 70% der Kursstunden besucht hat. Prüfungen finden nur bei den Veranstaltungen statt, bei denen dies ausdrücklich angegeben ist. Bescheinigungen jeglicher Art können nur innerhalb eines Jahres nach Kursende ausgestellt werden.

§7
Urheberschutz

Jegliche Vervielfältigung von Lehrmaterial, das von der Volkshochschule ausgegeben worden ist, ist untersagt.

§8
Haftung

Eine Haftung der Volkshochschule für Unfälle, Verlust und Schäden jeder Art ist ausgeschlossen, außer der Volkshochschule oder ihren Verrichtungsgehilfen fällt Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit zur Last.

§9 
Widerrufsrecht bei Fernabsatzverträgen (§§ 246 EGBGB, 312g BGB)
Wenn Sie Ihren VHS-Kurs unter ausschließlicher Verwendung von Fernkommunikationsmitteln (z. B. Brief, Fax, E-Mail) gebucht haben, können Sie Ihre Vertragserklärung  innerhalb von  14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z. B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Vertragsschluss und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß Artikel 246 § 2 in Verbindung mit § 1 Absatz 1 und 2 EGBGB sowie unserer Pflichten gemäß § 312 g Absatz 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit Artikel 246 § 3 EGBGB. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.

Der Widerruf ist zu richten an:

VHS Kahl-Alzenau-Karlstein
Wingertstraße 12
63755 Alzenau
Fon: +49 (6023) 7694
E-Mail: gsarich@web.de

Im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und ggf. gezogene Nutzungen (z. B. Zinsen) herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechtertem Zustand zurückgewähren, müssen Sie uns insoweit ggf. Wertersatz leisten. Verpflichtungen zur Erstattung von Zahlungen müssen innerhalb von 30 Tagen erfüllt werden. Die Frist beginnt für Sie mit der Absendung Ihrer Widerrufserklärung, für uns mit deren Empfang.

Bei einer Dienstleistung erlischt Ihr Widerrufsrecht vorzeitig, wenn wir mit der Ausführung der Dienstleistung mit Ihrer ausdrücklichen Zustimmung vor Ende der Widerrufsfrist begonnen oder Sie diese selbst veranlasst haben.

§10
Schriftform und Änderungen

Änderungen und Nebenabreden bedürfen der Schriftform. Die Dozenten sind nicht berechtigt, von den Kursbeschreibungen und den Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichende Vereinbarungen zu treffen.
Änderungen der Veranstaltungsorte und der Termine bleiben vorbehalten. Dies wird den angemeldeten Teilnehmenden rechtzeitig bekannt gegeben.

Datenschutz

I. Name und Anschrift des Verantwortlichen
Der Verantwortliche im Sinne der DSGVO ist:
Gerhard Sarich
Wingertstr. 12
63755 Alzenau
Tel. 06023-7694

II. Allgemeines zur Datenverarbeitung
Nachfolgend informieren wir Sie darüber, welche personenbezogenen Daten von Ihnen zu welchen Zwecken erhoben, gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden, wenn Sie unsere Webseite https://vhs-kahl-alzenau-karlstein.de besuchen und nutzen und/oder sich zu einem Kurs bei uns anmelden bzw. informieren.

1. Umfang der Verarbeitung personenbezogener Daten
Wir verarbeiten personenbezogene Daten unserer Nutzer grundsätzlich nur, soweit dies zur Bereitstellung einer funktionsfähigen Website sowie unserer Inhalte und Leistungen erforderlich ist. Wir erheben und speichern Ihre Daten ausschließlich zu Zwecken der Informationsversendung oder Anmeldungsabwicklung. Die Verarbeitung personenbezogener Daten unserer Nutzer erfolgt regelmäßig nur nach Einwilligung des Nutzers. Eine Ausnahme gilt in solchen Fällen, in denen eine vorherige Einholung einer Einwilligung aus tatsächlichen Gründen nicht möglich ist und die Verarbeitung der Daten durch gesetzliche Vorschriften gestattet ist.

2. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personenbezogener Daten
Soweit wir für Verarbeitungsvorgänge personenbezogener Daten eine Einwilligung der betroffenen Person einholen, dient Art 6 Abs.. 1 lit. EU-DSGVO als Rechtsgrundlage.
Bei der Verarbeitung von personenbezogenen Daten, die zur Erfüllung eines Vertrages, dessen Vetragspartei die betroffene Person ist, erforderlich ist, dient Art. 6 ABs. 1 lit. b DGSVO als Rechtsgrundlage. Dies gilt auch für Verarbeitungsvorgänge, die zur Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen erforderlich sind. 
Soweit eine Verarbeitung personenbezogener Daten zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung erforderlich ist, der unser Unternehmen unterliegt, dient Art. 6 Abs. 1 lit. c als Rechtsgrundlage. Für den Fall, dass lebenswichtige Interessen der betroffenen Person oder einer anderen natürlichen Person eine Verarbeitung personenbezogener Daten erforderlich machen, dient Art. 6 Abs. 1 lit. d DSGVO als Rechtsgrundlage. Ist die Verarbeitung zur Wahrung eines berechtigen Interesses unseres Unternehmens oder eines Dritten erforderlich und überwiegen die Interessen, Grundrechte und Grundfreiheiten des Betroffenen das erstegenannte Interesse nicht, so dient Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO als Rechtsgrundlage für die Verarbeitung. Eine gesetzliche oder vertragliche Verpflichtung zur Bereitstellung Ihrer personenebezogenen Daten besteht nicht. Wir weisen ausdrücklich darauf hin, dass wir stets nur die von Ihnen selbst angegebenen Daten speichern.

Wir verwenden folgende Daten von Ihnen:
Name, Adresse, Geburtsdatum, Bankverbindung, Telefon-/Handynummer, E-Mailadresse. Bei Anmeldungen über das Internet gilt: Die Anmeldungen werden SSL verschlüsselt übertragen!

Verwendungszweck: Intern - alle Mitarbeiter in der Verwaltung sowie unsere Studienleitungen:
Zur Kursorganisation, um Sie in die entsprechenden Kurse einzubuchen und für die Organisation des Kurses. Die Angabe des Geburtsjahres ist zwingend. Zur Berechnung und Abbuchung der Kursgebühren und für anonymisierte statistische Zwecke.

Verwendungszweck: Extern für unsere Kursleitungen und für die entsprechenden Bankverbindungen der Vhs Kahl-Alzenau-Karlstein
Kursleitungen: Telefon, ggf. Handy und Mail. Zur Kursorganisation und zur Kontaktaufnahme zu Ihnen. Gegebenenfalls Name und Bankverbindung zur Abbuchung der Kursgebühr.

Verwendungszweck: Extern für Kursbestätigungen und Teilnahmebescheinigungen:
Name und Anschrift

3. Datenlöschung und Speicherdauer
Grundsätzlich speichern wir Ihre personenbezogenen Daten so lange, wie es für die oben genannten Zwecke notwendig ist. Die personenbezogenen Daten der betroffenen Person werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt. Eine Speicherung kann darüber hinaus erfolgen, wenn dies durch den europäischen oder nationalen Gesetzgeber in unionsrechtlichen Verordnungen, Gesetzen oder sonstigen Vorschriften, denen der Verantwortliche unterliegt, vorgesehen wurde. Eine Sperrung oder Löschung der Daten erfolgt auch dann, wenn eine durch die genannten Normen vorgeschriebene Speicherung der Daten für einen Vertragsabschluss oder eine Vertragserfüllung besteht.
In jedem Fall werden Ihre Daten stets in Einklang mit dieser Datenschutzerklärung und dem geltenden Datenschutzrecht behandelt. Alle unsere Mitarbeiter sind schriftlich zur Einhaltung der Vorschriften aus dem BDSG und der DSGVO verpflichtet worden.

III. Bereitstellung der Website und Erstellung von Logfiles
1. Server-Logfiles
Bei jedem Aufruf unserer Internetseite erfasst unser System automatisierte Daten und Informationen vom Computersystem des aufrufenden Rechners. Diese Server-Logfiles sind kleine Dateien, die Ihre Anfragen und Zugriffe auf unsere Webseite protokollieren.
Folgende Daten werden dabei protokolliert:
- Name der besuchten Webseite
- Datum und Uhrzeit des Zugriffs
- Übertragene Datenmenge
- Verweis, von dem Sie auf die Seite gelangten (sog. Referrer URL)
- Ihr verwendeter Browsertyp
- Ihr verwendetes Betriebssystem
- Ihre verwendete IP-Adresse

Durch die Server-Logfiles werden auch personenbezogene Daten, zum Beispiel Ihre IP-Adresse, erhoben. Dies geschieht in anonymisierter Form und erfolgt ausschließlich zu statistischen Zwecken und zur Verbesserung der Website. Eine Speicherung dieser Daten zusammen mit anderen personenbezogenen Daten des Nutzers findet nicht statt.

2. Rechtsgrundlage der Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die vorübergehende Speicherung der Daten und der Logfiles ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Die vorübergehende Speicherung der IP-Adresse durch das System ist notwendig, um eine Auslieferung der Website an den Rechner des Nutzers zu ermöglichen. Hierfür muss die IP-Adresse des Nutzers für die Dauer der Sitzung gespeichert bleiben. Die Speicherung in Logfiles erfolgt, um die Funktionsfähigkeit der Website sicherzustellen. Zudem dienen uns die Daten zur Optimierung der Website und zur Sicherstellung der SIcherheit unserer informationstechnischen Systeme. Eine Auswertung der Daten zu Marketingzwecken findet in diesem Zusammenhang nicht statt. In diesen Zwecken liegt auch unser berechtigtes Interesse an der Datenverarbeitung nach Art. 6 Abs 1 lit. f DSGVO.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind. Im Falle der Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website ist dies der Fall, wenn die jeweilige Sitzung beendet ist. Im Falle der Speicherung der Daten in Logfiles ist dies nach spätestens sieben Tagen der Fall. Eine darüberhinausgehende Speicherung ist möglich. In diesem Flal werden die IP-Adressen der Nutzer gelöscht oder verfremdet, sodass eine Zuordnung des aufrufenden Clients nicht mehr möglich ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Die Erfassung der Daten zur Bereitstellung der Website und die Speicherung der Daten in Logfiles ist für den Betrieb der Internetseite zwingend erforderlich. Es besteht folglich seitens des Nutzers keine Widerspruchsmöglichkeit.

IV. Verwendung von Cookies
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Die Internetseite verwendet teilweise so genante Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies sind kleine Datein, die es ermöglichen, spezifische, gerätebezogene Informationen auf Ihrem Zugriffsgerät zu speichern. Sie dienen als Identifizierungszeichen: Bei jedem erneuten Besuch unserer Webseite greift Ihr Browser auf die jeweiligen Cookies zu und sendet diese an den Server unsere Webseite. Generell verbessert sich dadurch die Effizienz und Benutzerfreundlichkeit von Webseiten.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte "Session-Cookies". Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfalls erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browsers aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität der Webseite eingeschränkt sein.
Diese Cookies gelten nur 30 Tage lang und sind nicht zur persönlichen Identifizierung gedacht. Die auf diese Weise erhobenen Daten der Nutzer werden durch technische Vorkehrungen pseudonymisiert. Daher ist eine Zuordnung der Daten zum aufrufenden Nutzer nicht mehr möglich.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung personen bezogener Daten unter Verwendung von Cookies ist Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Der Zweck der Verwendung technisch notwendiger Cookies ist, die Nutzung von Websites für die Nutzer zu vereinfachen. Einige Funktionen unserer Internetseite können ohne den Einsatz von Cookies nicht angeboten werden. Die durch technisch notwendige Cookies erhobenen Nuterzdaten werden nicht zur Erstellung von Nutzerprofilen verwendet.

4. Dauer der Speicherung, WIderspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Cookies werden auf dem Rechner des Nutzers gespeichert und von diesem an unsere Seite übermittelt. Daher haben Sie als nutzer auch die volle Kontrolle über die Verwendung von Cookies. Durch eine Änderung der Einstellung in Ihrem Interntbrowser können Sie die Übertragung von Cookies daktivieren oder einschränken. Bereits gespeicherte Cookies könne jederzeit gelöscht werden. Dies kann auch automatisiert erfolgen. Werden Cookes für unsere Webseite deaktiviert, könne möglicherweise nicht mehr alle Funktionen der Webseite vollumfänglich genutzt werden.


V. Kontakt per Mail oder Telefon
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wenn Sie uns per E-Mail oder Telefon kontaktieren, speichern wir Ihre Angaben (Kontaktdaten einschließlich der E-Mail-Adresse). Alternativ ist eine Kontaktaufnahme über die bereitgestellte E-Mail-Adresse mölgich. In diesem Fall werden die mit der E-Mail übermittelten personenbezogenen Daten des Nutzers gespeichert. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte mit Ausnahme der obegenenannten Verwendungszwecke. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO. Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten, die im Zuge einer Übersendung einer E-Mail übermittelt werden, ist Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO. Zielt der E-Mail-Kontakt auf den Abschluss eines Vertrages hin, so ist zusätliche Rechtsgrundlage für die Verarbeitung Art. 6 Abs. 1 lit b DGSVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Wir benutzen diese Angaben ausschließlich dazu, Ihre Anfrage zu beantworten und um Ihnen die gewünschten Informationen zuzusenden.

4. Dauer der Speicherung
Die Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und die gesetzliche vorgeschriebene Frist zur Speicherung der Daten abgelaufen ist.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verabreitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Nimmt der nutzer per E-Mail Kontakt mit uns auf, so kann er der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail oder postalisch widersprechen. In solchen Fällen kann die Konversation nicht fortgeführt werden. Alle personenbezogenen Daten, die im Zuge der Kontaktaufnahme gespeichert wurden, werden in diesem Flal gelöscht.

VI. Anmeldung zu Veranstaltungen
1. Beschreibung und Umfang der Datenverarbeitung
Wenn Sie sich zu Schulungen oder anderen Veranstaltungen anmelden, speichern wir Ihre Angaben (Kontaktdaten einschließlich der E-Mail-Adresse). Für die Verarbeitung der Daten wird im Rahmen des Anmeldevorgangs Ihre Einwilligung eingeholt und auf diese Datenschutzverordnung verwiesen. Es erfolgt in diesem Zusammenhang keine Weitergabe der Daten an Dritte. Die Daten werden ausschließlich für die Verarbeitung der Konversation verwendet.

2. Rechtsgrundlage für die Datenverarbeitung
Rechtsgrundlage für die Verarbeitung der Daten ist bei Vorliegen einer Einwilligung des Nutzers Art. 6 Abs. 1 lit. a DSGVO.

3. Zweck der Datenverarbeitung
Wir benutzen diese Angaben ausschließlich dazu, Ihre Anmeldung zuerfassen und zu bearbeiten und um Ihnen die gewünschten Informationen zuzusenden.

4. Dauer der Speicherung
Ihre Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind, maximal nach 10 Jahren.

5. Widerspruchs- und Beseitigungsmöglichkeit
Der Nutzer hat jederzeit die Möglichkeit, seine Einwilligung zur Verarbeitung der personenbezogenen Daten zu widerrufen. Er kann der Speicherung seiner personenbezogenen Daten jederzeit per E-Mail oder postalisch widersprechen. Alle personenbezogenen Daten, di eim Zuge der Anmeldung gespeichert wurden, werden in diesem Fall gelöscht.

VII. Geltendmachung Ihrer Rechte
Gemäß der neuen eruopäischen DSGVO stehen Ihnen verschiedene Rechte zu, wenn Ihre personenbezogenen Daten erhoben, gespeichert oder anderweitig verarbeitet werden. Bitte kontaktieren Sie uns, wenn SIe Ihre unten genannten Rechte unentgeltlich geltend machen möchten. Wir gewähren Ihnen alle Rechte, die Ihnen nach geltendem Datenschutzrecht zustehen.

1. Auskunftsrecht
Sie können von dem Verantwortlichen eine Bestätigung darüber verlangen, ob personenbezogenen Daten, die Sie betreffen, von uns verarbeitet werden. Liegt eine solche Verarbeitung vor, können SIe von dem Verantwortlichen über folgende Informationen Auskunft verlangen:
1. die Zwecke, zu denen die personenbezogenen Daten verarbeitet werden;
2. die Kategorien von personenbezogenen Daten, welche verarbeitet werden;
3. die Empfänger bzw. die Kategorien von Empfängern, gegenüber denen die Sie betreffenden personenbezogenen Daten offengelegt wurden oder noch offengelegt werden;
4. die geplante Dauer der Speicerhung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten oder, falls konrkete Angaben hierzu nicht möglich sind, Kriterien für die Festlegung der Speicherdauer;
5. das Bestehen eiens Rechtes auf Berichtigung oder Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, eines Rechts auf Einschränkung der Verarbeitung durch den Verantwortlichen oder eines Widerpsruchsrechts gegen diese Verarbeitung;
6. das Bestehen eines Beschwerderechts bei einer Aufsichtsbehörde;
7. alle personenbezogenen Daten nicht bei der betroffenen Person erhoben werden. Ihnen steht das Recht zu , Auskunft darüber zu verlangen, ob die Sie betreffenden personenebezogenen Daten in ein Drittland oder an eine internationale Organisation übermittelt werden. In diesem Zusammenhang können Sie verlangen, über die geeigneten Garantien gem. Art. 46 DSGVO im Zusammenhang mit der Übermittlung unterrichtet zu werden.

2. Recht auf Berichtigung
Sie haben ein Recht auf Berichtigung und/oder Vervollständigung gegenüber dem Verantwortlichen, sofern die verarbeiteten personenbezogenen Daten, die SIe betreffen, unrichtig oder unvollstänidg sind. Der Verantwortliche hat die Berichtigung unverzüglich vorzunehmen.

3. Recht auf Einschränkung der Verarbeitung
Unter den folgenden Voraussetzungen können Sie die Einschränkung der Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten verlangen:
1. wenn Sie die Richtigkeit der Sie betreffenden personenebezogenen Daten für eine Dauer bestreiten, die es dem Verantwortlichen ermöglicht, die Richtigkeit der personenbezogenen Daten zu überprüfen;
2. die Verarbeitung unrechtmäßig ist und Sie die Löschung der personenbezogenen Daten ablehnen und stattdessen die Einscrhänkung der Nutzung der personenebezogenen Daten verlangen;
3. der Verantwortliche die personenbezogenen Daten für die Zwecke der Verarbeitung nicht länger benötigt, Sie diese jedoch zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen, oder
4. wenn Sie Widerspruch gegen die Verarbeitung gemäß Art. 21 Abs. 1 DSGVO eingelegt haben und nocht nicht feststeht, ob die berechtigten Gründe des Verantwortlichen gegenüber Ihren Gründen überwiegen.
Wurde die Verabreitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten eingeschränkt, dürfen diese Daten - von ihrer Speicherung abgesehen - nur mit Ihrer Einwilligung oder zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen oder zum Schutz der Rechte einer anderen natürlichen oder juristischen Person oder aus Gründen eines wichtigen öffentlichen Interesses der Union oder eines Mitgliedstaats verarbeitet werden. Wurde die Einschränkung der Verarbeitung nach den o.g. Voraussetzungen eingeschränkt, werden Sie von dem Verantwortlichen unterrichtet, bevor die Einschränkung aufgehoben wird.

4. Recht auf Löschung
Sie können von dem Verantwortlichen verlangen, dass die Sie betreffeneden personenbezogenen Daten unverzüglich gelöscht werden, und der Verantwortliche ist verpflichtet, diese Daten unverzüglich zu löschen, sofern einer der folgenden Gründe zutrifft:
1. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten sind für die Zwecke, für die sie erhoben oder auf sonstige Weise verarbeitet wurden, nicht mehr notwendig.
2. Sie widerrufen Ihre Einiwlligung, auf die sich die Verarbeitung gem. Art. 6 Abs 1 lit. a oder Art. 9 Abs. 2 lit.a DSGVO stützte, und es fehlt an einer anderweitigen Rechtsgrundlage für die Verarbeitung.
3. Sie legen gem Art. 21 Abs. 1 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein und es liegen keine vorrangigen berechtigten Gründe für die Verarbeitung vor, oder Sie legen gem. Art. 21 Abs. 2 DSGVO Widerspruch gegen die Verarbeitung ein.
4. Die Sie betreffenden personenbezogenen Daten wurden unrechtmäßig verarbeitet.
5. Die Löschung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten ist zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung nach dem Unionsrecht oder dem Recht der Mitgliedstaaten erforderlich, dem der Verantwortliche unterliegt.
Das Recht auf Löschung besteht nicht, soweit die Verarbeitung erforderlich ist,
a) zur Erfüllung einer rechtlichen Verpflichtung, die die Verarbeitung nach dem Recht der Union oder der Mitgliedstaaten, dem der Verantwortliche unterliegt, erfordert, oder zur Wahrnehmung einer Aufgabe, die im öffentlichen Interesse liegt oder in Ausübung öffentlicher Gewalt erfolgt, die dem Verantwortlichen übertragen wurde,
b) zur Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

5. Recht auf Datenübertragbarkeit
Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie dem Verantwortlichen bereitgestellt haben, in einem strukturierten, gängien und maschinenlesbaren Format zu erhalten. Außerdem haben SIe das Recht, diese Daten einem anderen Verantwortlichen ohne Behinderung durch den Verantwortlichen, dem die personenbezogenen Daten bereitgestellt wurden, zu übermitteln, sofern
a) die Verarbeitung auf einer Einwilligung gem. Art. 6 Abs. 1 lit a DSGVO oder Art. 9 Abs 2 lit. a DSGVO oder auf einem Vertrag gem. Art. 6 Abs. 1 lit b DSGVO beruht und
b) die Verarbeitung mithilfe automatisierter Verfahren erfolgt.
In Ausübung dieses Rechts haben Sie ferner das Recht zue rwirken, dass die Sie betreffenden personenbezogenen Daten direkt von einem Verantwortlichen einem anderen Verantwortlichen übermittelt werden, soweit dies technisch machbar ist. Freiheiten und Rechte anderer Personen dürfen hierdurch nicht beeinträchtigt werden.

6. Widerspruchsrecht
Sie haben das Recht, aus Gründen, die sich aus Ihrer besonderen Situation regeben, jederzeit gegen die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die aufgrund von Art. 6 Abs. 1 lit. e oder f DSGVO erfolgt, Widerspruch einzulegen. Der Verantwortliche verarbeitet die Sie betreffenden personenbezogenen Daten nicht mehr, es sei denn, er kann zwingende schutzwürdige Gründe für die Verarbeitung nachweisen, die Ihre Interessen, Rechte und Freiheiten überwiegen, oder die Verarbeitung dient der Geltendmachung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen.

7. Recht auf Widerruf der datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung
Sie haben das Recht, Ihre datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung jederzeit zu widerrufen. Durch den WIderruf der Einwilligung wird die Rechtmäßigkeit der aufgrund der Einwilligung bis zum Widerruf erfolgten Verarbeitung nicht berührt.


8. Recht auf Beschwerde bei einer Aufsichtsbehörde
Sollten Sie an unserem Umgang mit Ihren Daten etwas zu beanstanden haben, können SIe die zuständige Datenschutzbehörde Ihres Bundeslandes oder Landes unbeschadet anderweitiger Rechtsbehelfe kontaktieren. Die entsprechenden Kontaktdaten finden Sie auf den Webseiten der Datenschutzbehörden.