Studienreisen der VHS Karlstein 2018

FLUG – STUDIENREISE
Touristische Höhepunkte im Baltikum
vom 29.05. - 06.06.2018
die Reise wird von Erwin Rücker begleitet.
Das Baltikum steckt voller Kontraste. Landschaften wie die Kurische Nehrung, das wildromantische  Gauja-Tal oder die Insel Saarema machen eine Reise durch die drei Ostseerepubliken zum unvergesslichen Erlebnis. Es gibt so viel zu entdecken in Estland, Lettland und Litauen, dass jeder Besucher ins Staunen gerät -auch darüber, wie unterschiedlich die Länder sind. Ob das mittelalterlich geprägte Tallinn, Riga mit den eleganten Jugendstilfassaden oder Vilnius, eine der  schönsten Barockstädte Europas: Auch die Hauptstädte tragen ihr ganz eigenes Gesicht. Es ist eben diese wechselvolle Vielfalt aus verschiedenen Kulturen und Landschaften von sanfter Schönheit, die das Baltikum als Reiseziel so reizvoll macht. Eigentlich mögen es die Bewohner Estlands, Lettlands und Litauens gar nicht, sich im "Baltikum" vereint zu sehen. Ein Este fühlt sich ohnehin mehr als Skandinavier denn als Balte, und das katholische Litauen verbindet seine Geschichte, Kultur und Religiosität eher mit Polen - beide Länder waren mehrere Jahre in einem Staat vereint, Auch sprachlich lassen sich die drei Völker auf keinen gemeinsamen Nenner bringen. Während Lettisch und Litauisch noch dem keltischen Zweig der indogermanischen Sprachfamilie angehören, fällt Estnisch ganz aus dem Rahmen - es steht dem Finnischen und dem Ungarischen nahe. Wer die Küste verlässt, erlebt ein Land der leisen Töne, nordisch herb und von östlicher Melancholie. Und wer hätte nicht schon von der Kurischen Nehrung gehört, jener legendären Halbinsel, von der schon Wilhelm von Humboldt schwärmte, man müsse sie ebenso wie Italien oder Spanien gesehen haben, solle einem nicht ein wunderbares Bild in der Seele fehlen?  Drei  Hauptstädte, drei  Gesichter. Hier schlägt das Herz der jungen Republiken.
Das ausführliche Reiseprogramm kann  unter Telefon 06188-5287 angefordert werden. Das Anmeldeformular liegt bei. Anmeldungen nur über das Anmeldeformular!r.

FLUG-STUDIENREISE
USBEKISTAN - Entlang der Seidenstraße nach Samarkand, Buchara und Chiwa
vom 04.10. - 13.10.2018

Die Reise wird von Erwin Rücker begleitet

USBEKISTAN - Entlang der Seidenstraße nach Samarkand, Buchara und Chiwa
Die Gründe, nach Usbekistan zu kommen, sind vielfältig. Geschichte ist in Usbekistan erlebbar und wird lebendig. Auch das Zusammenspiel von Sonne, Hitze, Blauem Himmel und moslemischer mittelalterlicher Architektur könnte schöner nicht sein. Obwohl die Moderne in Usbekistan längst Einzug gehalten hat, ist es gelungen, die Märchen aus 1001 Nacht zu bewahren. Der Mythos von Samarkand und Buchara könnte auch der Grund eines Besuches sein, schließlich ist es Goethe gewesen, der diese Städte in seinem" West-östlichen Divan" besungen hat. Ein weiterer Grund, Usbekistan zu besuchen, ist die legendäre Seidenstraße die durch das heutige Usbekistan verlief, China mit Europa verband und dank derer viele blühende Wüstenstädte entstanden. Auch heute ist die Wiederbelebung der Seidenstraße ein wichtiges Thema. Im Zuge des Zerfalls der Sowjetunion ist 1991 die unabhängige Republik Usbekistan entstanden, die exakt das Gebiet der einstigen sozialistischen Unionsrepublik umfasst. Dank der stabilen Lage ist Usbekistan ein sicheres Reiseland. Das touristische Leben ist  in Usbekistan schön und unkompliziert.  Neue Hotels sind entstanden und entstehen, die Sehenswürdigkeiten sind und werden komplett renoviert und verschönert. Man fühlt sich sicher  in Usbekistan, wird freundlich empfangen und fühlt sich wohl und Usbekistan ist und bleibt weiterhin ein spannendes und wunderschönes Reiseland.
Das ausführliche Reiseprogramm kann  unter Telefon 06188-5287 angefordert werden. Das Anmeldeformular liegt bei. Anmeldungen nur über das Anmeldeformular!