Vortrag:
Naturparadies Antarktische Inseln
Entdeckungsreise zu den Falklandinseln, Süd-Georgien, Süd -Shetland-Inseln und zur Antarktischen Halbinsel
Günter Rücker
Dienstag, 02.04.2019 um 19:30 im Rudolf-Wöhrl-Pavillon(am Oberborn 1) in Karlstein

Ushuaia auf der argentinischen Seite Feuerlands ist die südlichste Stadt der Welt und Ausgangs- und Endpunkt einer 2wöchigen Schiffsreise mit dem Expeditionsschiff  "Le Ponant"  durch die rauen und windigen Gewässer  im Südatlantik bis zur Antarktischen Halbinsel.
100 Jahre nach der Eroberung des Südpols besuchen wir kaum besuchte reizvolle Naturparadiese auf den Falkland - Inseln, vor einigen Jahren Schauplatz eines Krieges zwischen Argentinien und England. Bei Traumwetter statten wir Süd - Georgien einen 4- tägigen Besuch ab und erleben Hunderttausende Pinguine, mächtige Seeelefanten, Seevögel und eine zerklüftete vergletscherte Bergwelt. Dazu die letzte Ruhestätte des Entdeckers Ernest Shackleton und die Überreste und Erinnerungen an die grausame Zeit der massiven Jagd auf Wale und Robben in Grytviken mit kleinem Museum. Gewaltige Eisberge begegnen uns auf dem Weg Richtung Antarktis und wetterbedingt zu einem unerwarteten, sehr seltenen und einzigartigen Besuch der kleinen Insel Heroina mit seinen über einer Million Eselspinguinen und mit hautnahen Begegnungen. Letzte Stationen vor dem Besuch der antarktischen Halbinsel ( und damit der eigentlichen Antarktis) sind die Landgänge und Tierbegegnungen auf den Süd-Shetland-Inseln. Nach einem Landgang auf der Antarktis in NEKO Hartbour und damit dem südlichsten Punkt der Reise beginnt die 2tägige ungemütliche Fahrt durch die stürmische und berüchtigte Drake Passage, die dann bei strahlendem Sonnenschein am Kap Hoorn und kurze Zeit später wieder  in Ushuaia endet. Mit vielen tollen Fotos und Erinnerungen - aber auch mit großen Sorgen über die Zukunft dieses einzigartigen Naturparadieses.
Keine Anmeldung erforderlich.